§22und §23 der Strassenverkehrsverordnung

 

Laut Gesetz nach § 22 der StVO, Absatz 1 gilt der Hund im Auto als Ladung und diese ist so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin- und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen kann. Dazu beschreibt der § 23 wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich , dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere , die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.

 

zurück