Die erste Fahrt des kleinen Welpen im Auto

Die erste Fahrt im Auto unternimmt dein Welpe oftmals schon mit seiner Mutter und seinen Geschwistern beim Züchter. So ist dein Welpe mit dem Geräusch und der Bewegung vom Auto bereits vertraut. Je öfters dein Welpe im Auto mitfährt, umso eher gewöhnt sich der junge Hund an diese für ihn ungewohnte Situation. Wurde dies versäumt, verbinden die Tiere mit ihrem ersten Autoerlebnis zumeist nichts Gutes!

 

 

Kläre ab, ob dein Hund das Mitfahren im Auto bereits kennt, vergesse dabei aber nicht das nicht jedes Auto gleich ist. Für deine erste Fahrt mit deinem neuen Hund ist es durchaus möglich das sich der Welpe übergeben muss, deshalb solltest du folgendes im Auto haben 

 

1 Decke oder Handtuch

1 wasserdichte Unterlage oder Wegwerfunterlagen

1 Rolle Küchenpapier

1 oder 2 Tüten

1 Flasche Wasser

1 Trinkeimer oder Schüssel

1 Halsband oder Brustgeschirr

1 Leine

1 Begleitperson

 

Oftmals neigt hier die Begleitperson dazu den kleinen Hund auf der Heimfahrt vom Züchter lieber auf dem Schoß zu halten oder auf dem Rücksitz damit man die Möglichkeit hat, ihn zu beruhigen. Dies ist nicht unbedingt die ideale Variante, sicherer wäre ihn in eine Transportbox zu geben. Ist die Transportbox für den kleinen Bernhardiner noch zu groß kann man diese mit Decken auspolstern.

 

Das Wichtigste beim Transport ist, dass sich das Tier nicht frei im Auto bewegen und den Fahrer ablenken kann. Achte darauf, dass dein Hund gut gesichert an einem Platz sitzt oder liegt.

Einige Tipps zum Hundetransport findest du beim ADAC

 

z.B.  ADAC  Hundetransport-Systeme im Vergleich

         ADAC  Hund im Auto: Unbedingt den Vierbeiner sichern

 

 

 

zurück